Wie oft sollten Sie die Matratze wechseln werden und warum?

Wie oft sollten Sie Ihre Matratze wechseln? Wie lange kann eine Matratze eigentlich guten Gewissens benutzt werden, wenn sie täglich – oder eher nächtlich – viele Stunden genutzt wird? Und welche Auswirkungen hat es, wenn eine Matratze tatsächlich zu lange verwendet wird Sie zu spät die Matratze wechseln??

Matratze wechseln: Alles zum Lebenszyklus und Wechselturnus von Matratzen

Selbst mit der hochwertigsten Matratze kann auf lange Sicht kein gesunder und erholsamer Schlaf mehr gewährleistet werden, wenn sie zu lange benutzt und nicht rechtzeitig gewechselt wird. Denn nicht nur der mechanische Verschleiß der Matratze, sondern auch hygienische Gründe sprechen dafür, dass Sie Ihre Matratze in regelmäßigen Abständen erneuern sollten. Wie oft Sie die Matratze wechseln sollten, ist von der Qualität Ihrer Schlafunterlage abhängig. Häufig wird durch sinkenden Komfort deutlich, dass die Matratze ihre Lebensdauer überschritten hat. Fest steht also, dass eine Matratze nicht auf unbegrenzte Zeit verwendet werden kann, und das Wechseln unerlässlich ist. Doch wie genau lässt sich feststellen, ob eine Matratze noch verwendet werden kann, oder sie bereits ausgetauscht werden muss? Und wie oft muss die Matratze überhaupt gewechselt werden? Wie oft Sie die Matratze wechseln sollten, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Finden Sie mit unseren Tipps heraus, woran Sie erkennen, dass Ihre Matratze ausgetauscht werden sollten und erfahren Sie, was sie tun können, um die Lebensdauer Ihrer Schlafunterlage zu maximieren.

Nach wie vielen Jahren sollten Sie Ihre Matratze wechseln? Die wichtigsten Eckdaten zur Lebensdauer von Matratzen

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Matratzen haben Sie sich sicher schon die Frage gestellt, nach wie vielen Jahren Sie Ihre Matratze wechseln sollten. In jedem Fall sollten Sie Ihre Schlafunterlage erneuern, sobald Ihnen die Matratze unbequem wird und Ihre Schlafqualität darunter leidet. Die verfrühte Abnutzung zeigt sich zum Beispiel an der verstärkten Kuhlenbildung und ist ein Anzeichen dafür, dass die Matratze nicht zu Ihrem Körpergewicht oder Ihren Schlafgewohnheiten passt. Doch nach wie vielen Jahren sollten Sie Ihre Matratze wechseln, wenn keine dieser vorzeitigen Abnutzungserscheinungen auftreten?

Wer sich unsicher ist, kann sich an dem Richtwert von 8 – 10 Jahren orientieren. Spätestens nach einem Jahrzehnt der Nutzung sollte eine Matratze gewechselt werden. So wird es auch von vielen Herstellern und ebenso der Stiftung Warentest empfohlen. Diese Zahlen können Sie beim Matratzenkauf also als Richtwert im Hinterkopf behalten. Durch Schweiß und Hautschuppen, die sich nachts natürlicherweise lösen und in die Matratze gelangen, wird diese beansprucht. Somit ist dann auch nach durchschnittlich 8 – 10 Jahren ein gewisser Verschleiß entstanden, durch den die Anschaffung einer neuen Matratze notwendig wird, um wieder erholsam und gesund schlafen zu können. Trotzdem gibt es einige Faktoren, welche die Lebensdauer einer Matratze verlängern oder vermindern können.

Wie Sie das Matratze Wechseln herauszögern: Die richtige Reinigung der Matratze

Wer auf die gewissenhafte Pflege der Matratze achtet, kann mit den passenden Mitteln beim Matratzenschutz zu einer langen Lebensdauer der Schlafunterlage beitragen. Beispielsweise verfügen viele Matratzen über einen waschbaren Bezug. Dieser sollte circa alle drei Monate gewaschen werden. Zudem ist es wichtig, ausreichend Luft an die Matratze zu lassen. Damit die Matratze optimal ausgelüftet wird und Sie das Matratze Wechseln möglichst herauszögern können, sollten Sie beispielsweise vermeiden die Matratze tagsüber abzudecken. Um für eine gute Belüftung zu sorgen, sollten Sie außerdem auf Unterbettkommoden oder Bettkästen verzichten, denn im besten Fall sollten nämlich sowohl Ober- als auch Unterseite der Matratze frei an der Luft sein. So können Hausstaubmilben vermindert werden und Feuchtigkeit kann wieder abtransportiert werden. Zusätzliche Barrieren sind einer langen Lebensdauer der Matratze nicht zuträglich und führen häufig dazu, dass Sie ihre Matratze frühzeitig wechseln müssen.

Wann muss die Matratze unbedingt gewechselt werden?

Wann die Matratze unbedingt gewechselt werden muss, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Beispielsweise sollten Sie darauf achten, dass die Matratze auf keinen Fall durchgelegen ist oder Liegekuhlen aufweist. Die Formstabilität ist also wichtig, um einen erholsamen Schlaf zu ermöglichen. Außerdem ist es wichtig, eine zum Körper passende Matratze auszuwählen. Nur wenn Sie eine individuell passende Matratze besitzen, können Sie diese auch lange verwenden. Eine zu weiche Matratze weist schon nach kurzer Nutzungsdauer Kuhlen und andere starke Abnutzungserscheinungen auf, eine zu harte Schlafunterlage liegt sich unbequem und kann der Haltung und vor allem der Rückengesundheit schaden. Nur mit der passenden Matratze für Ihre Schlafgewohnheiten können die durchschnittlichen 8-10 Nutzungsjahre erreicht werden. Wenn Sie sich fragen, wann Sie Ihre Matratze wechseln sollten, können Sie außerdem auch auf das Raumgewicht der Matratze achten. Je höher das Raumgewicht ist, desto langlebiger ist die Matratze.

Zu spät die Matratze tauschen – Was kann im schlimmsten Fall passieren?

Was passiert, wenn Sie die Matratze zu spät tauschen, und welche Folgen hat das für Ihren Schlaf und Ihre Gesundheit? Nach einer langen Nutzungsdauer kann eine Matratze beispielsweise durch Milben und Bakterien verunreinigt sein. Das ist nicht nur unangenehm, sondern auch sehr ungesund. Das regelmäßige Matratze Tauschen ist also auch aus hygienischen Gründen unverzichtbar. Zudem ist die Formstabilität der Schlafunterlage nach einer langen Benutzung möglicherweise nicht mehr gegeben, und so können Körperpartien wie etwa der Schulter- und Lendenbereich keine ausreichende Stabilisierung und Unterstützung mehr erfahren. Muskuläre Verspannungen oder unzureichende Schlafqualität können dann die Folge sein. Aus diesem Grund ist es unverzichtbar, die Schlafunterlage regelmäßig gewissenhaft zu reinigen. Nach maximal 10 Jahren ist dann außerdem das Matratze Tauschen angesagt. Nur so kann gewährleistet werden, dass weder die Gesundheit noch die Schlafqualität in irgendeiner Weise beeinträchtigt werden.

Bildnachweis: © LightFieldStudios – elements.envato.com/de – ID #XF9Q5SK